"Sobald bei einer Frau die Geburt begann, kamen alle [Frauen] im roten Zelt zusammen und teilten die Erfahrungen und Weisheiten ihrer eigenen Geburt. Sie sangen Lieder zur Aufmunterung, baten die Göttinnen um Kraft, fütterten die wehende Frau mit Honig und nährstoffreichem Kuchen, um ihre Energie hoch zu halten. Sie rieben ihre Füsse und Hände mit duftenden Ölen ein. All das taten sie, während sie darauf vertrauten, dass der Körper weiss, wie ein Kind geboren wird." (Maria Sterrenberg, 2006)

Das Wort Doula leitet sich aus dem altgriechischen δούλη (doulê) ab und man kann es mit “Dienerin, Magd” übersetzen.
Für mich persönlich trifft es die englische Übersetzung “mothering the mother” - die Mutter bemuttern - sehr.

Als Doula bin ich eine Frau, die selbst Kinder geboren hat und nach einer intensiven Ausbildung meine Erfahrungen und mein Wissen mit anderen werdenden Müttern und ihren Partnern teilen möchte.

Mit kontinuierlicher emotionaler und körperlicher Unterstützung helfe ich Ihnen bei dem Wunsch nach einem positiven Geburtserlebnis, sei es im Krankenhaus, im Geburtshaus oder daheim bei einer Hausgeburt.

Ich habe 5 1/2 Jahre als Expat-Frau im Ausland gelebt - meine beiden Söhne kamen in Singapur zur Welt. 
Während meiner Zeit in Asien durfte ich interessante interkulturelle Erfahrungen als Doula sammeln und biete meine Begleitungen auch in englischer Sprache an.

 

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt in ihrem 'WHO Safe Childbirth Checklist Implementation Guide' auf Seite 48 ausdrücklich Doulas.